Dienstag, 31. Januar 2012

Büro, Büro - 9 to 5



Kennt ihr die noch?
Die Musik aus dem Intro?
Daran kennt erkennt man die Serienkinder der 80er Jahre, hab ich immer gern geguckt, nicht dass ich da schon Fernsehserien gesehen hätte.

October Afternoon hat jetzt eine ganz schöne Papierserie 9to5 herausgebracht, die perfekt in jeden Büro-Alltag passt.

Kann man die auch ohne Büro-Alltag nutzen?
Vielleicht für einen Timer...

Montag, 30. Januar 2012

valentine bunny card

Auf der Suche nach schönen Valentinsfarben habe ich mich selbst hingesetzt und ein paar Muster zusammengestellt. Die amerikanischen Papiere sind sehr pinklastig und der rosa Phase sind wir (unsere Tochter total, ich noch nicht ganz) entwachsen.

Ich habe ein Herzchenpapier (loggisch, is ja Valentin!), ein Argyle (Burlington-Strumpfmuster) und ein Tabellenraster entworfen. Diese wundervollen Häschen habe ich irgendwo im Netz eingefangen und dann mit meinem neuen Muster eingekleidet. Jetzt tröten sie Herzchen.
Für den Umschlag habe ich die klassischen airmail-stripes gepimpt, einen Stempel erstellt und eine Marke aus dem www-Fundus eingefärbt.
Das erste Papier habe ich zusammen mit den Häschen für die Karte unten benutzt.





Die Briefmarke ist aus dem www.


Samstag, 28. Januar 2012

heart art

Schon oft habe ich herzige Bilder im www gefunden und dann irgendwo in den Weiten der externen Festplatte abgespeichert.
Jetzt hatte ich Zeit für ein eigenes, der Creativemann ist nämlich Skifahren.

Man hat so unglaublich viel Zeit und schafft die dreifache Menge!   Schatz, ich vermisse dich soo!

Für die Herzen konnte ich viele Schnipsel aus meiner Restekiste gebrauchen, es sammeln sich mit der Zeit so unglaublich viele wertvolle Stückchen an, die ich einfach nicht wegwerfen mag...

der Rahmen ist von IKEA





Freitag, 27. Januar 2012

sag am Ende leise...

Servus
In der nächsten Woche verabschiede ich meine zweite Klasse.
Um die Trennung ein wenig zu versüßen, habe ich kleine Zuckerbeutel gefüllt.
(Trifft sich gut, dass Haribo ganz in der Nähe ist!)

Eigentlich mag ich bunten Süßkram nicht, aber beim Packen der Tütchen habe ich die ein oder andere Schnüre verschlungen. Habt ihr schon mal saure MAOAMS probiert?
Nicht, dass ich die auch noch probiert hätte, der Speicheleinfluss ist gigantös!

Den Text für die Tüten habe ich auf vorgeschnittene "Buntkartons" aus dem hiesigen Bastelladen gedruckt.
Man glaubt es kaum, aber manchmal haben die Tonkarton-Menschen auch mal schöne Farben (hab die ganze Vichy-Karo-Serie gekauft).

So, jetzt habe ich auch die korrigierten Fotos eingestellt:










Sonntag, 22. Januar 2012

regen rain pluie

Seit Stunden, seit Tagen, seit Wochen...immer nur Regen.
Keine Hunderunde ohne Gummistiefel.
(wenigstens waren das ausreichend Argumente für die neuen Hunter-Stiefel meiner Freundin!)

Aber mal ehrlich, wie soll man die Januar-Kohlehydrate reduzieren, 
wenn draußen solch ein Depri-Wetter herrscht?

Ich hab mir ein gut-Wetter-Beschwörungs-Plakat gemacht.
Wenn wir es gemeinsam versuchen sollen, klappt es vielleicht!
Ladet einfach das Plakat HIER herunter und druckt es aus...

Die Text- und Hintergrund freie Wolkenversion gibt es HIER.
Die druckt ihr am besten auf naturfarbenes oder Packpapier ähnliches Papier,
dann  wirds am schmuddeligsten!





Freitag, 20. Januar 2012

Storyteller von Crate Paper

Die meisten neuen Papier-Kollektionen sind lanciert.
Meine Lieblinge sind jedes Jahr von den gleichen Herstellern.
Hier die ersten Papiere von CP, perfekt zum Reisetagebuch schreiben

.
Und für Rezeptkarten und Frühlingsdeko:


Donnerstag, 19. Januar 2012

Seifendose fürs Gästebad

Zwei Dosen habe ich mit dem Papier aus dem letzten Post gestaltet.
Einmal habe ich das Papier auf festem weißen Tonpapier ausgedruckt, 
einmal auf crème-farbenem.
Für die Seifen-, alias Pillendose, habe ich noch ein bisschen 
gePhotoshopt: Schrift eingefärbt und vintage mask drübergelegt.





Die grau bedruckte Verpackung ist nach einer einfachen Faltanleitung (HIER) entstanden.



Dienstag, 17. Januar 2012

free valentine paper - zweiter Versuch

Tja, nachdem das mit dem Papier gestern ja vollkommen daneben gegangen ist, habe ich heute eine Möglichkeit gefunden eigene PDFs einzustellen (freu, danke Renaade).

Dann versucht doch HIER mal euer Glück!
Es würde mich total freuen, wenn ihr verlinkt, was ihr mit dem Papier anstellt...


Freitag, 13. Januar 2012

Liebe als Definition

Die Definition der Liebe in Herzform:









Für solche Druck- statt Stempelsachen schneide ich das Musterpapier 
in A4 Form und füttere meinen Drucker damit. 

Dienstag, 10. Januar 2012

sweet love

Liebe geht durch den Magen... hat meine Oma immer gesagt.

Deshalb gibt es heute eine Anleitung für Papier-Herzen,
gefüllt mit roten M&Ms.
Ich habe auf Architektenpapier eine Herzform gezeichnet und diese nachgenäht.
Denkt daran, eine Öffnung für die Schokonüsse zu lassen (hab´ich beim ersten Durchgang vergessen!!).




 Man kann das Herz auch mit anderen Sachen füllen.


Donnerstag, 5. Januar 2012

so viel Liebe - Valentine Card

Eigentlich fand ich den Valentinstag immer überzogen und verkitscht!
Als ich aber beim rumgoogeln sooo viele nette Ideen gefunden habe, 
musste ich auch eine eingedeutschte Karte machen.
Macht scrappen anfällig für Kitsch?







Mittwoch, 4. Januar 2012

nostalgische Etiketten - download

Auch PRIMA hat die ersten Sneaks ins Netz gestellt.
Die Kollektion erinnert mich an Etiketten, die man sich auf einer
wunderschönen Hochzeitsseite herunterladen kann.

I do it yourself heißt die Seite.





Sonntag, 1. Januar 2012

erste CHA news

Bald gibt´s frisches Papier!
Die ersten CHA news zeigen Bilder von den neuen webster Kollektionen: