Montag, 26. März 2012

Eier - Licht

Hier kommt ein bisschen Oster-Deko:
Ein schnelles Teelicht, das  über Nacht trocknen muss.



Man nehme:



Wie bei Luftballon-Laternen wird der halbe Ballon mit Zeitungsschnipseln eingekleidet.
Dann getrocknet.



Am nächsten Tag stecht ihr den Luftballon kaputt und
kleidet das Innere mit Alufolie aus, oder malt es an.
Außen wird auch bemalt.





Fertig!





Wenn man Frühblüher reinpflanzt, sieht es aus wie eine Eierhälfte...

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Idee! Wenn mein Sohn nicht so eine Phobie gegen alles "Matschige" hätte, könnte er mitmachen. So werde ich die "Osterlichter" mal allein nacharbeiten und auch Deine Vorbilder zeigen!!! Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit der Alu-Folie ist mir neu. Genial!

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du meine Seite besuchst.
Ich freue mich über deinen Kommentar!

Veridiana